© 2010 - till hartmann

Projekt Hörsturz - Runde 31

[Text folgt später] Tocadisco - Shrine (von Dr. Borstel) Eigentlich ganz nett der Song, obwohl recht monoton. Tocadisco sagt mir überhaupt nichts, aber ist auch nicht mein Genre. Trotzdem von mir 2,5 Punkte. Daniel Decker - Die Geister mit denen ich schlief (von kasumi) Hm. Bei meiner ehrenamtlichen Arbeit im C@fe-42 begegne ich regelmäßig neuen bzw. jungen deutschen Bands - ich habe keine Ahnung wer Daniel Decker ist, aber für mich würde er (ich gehe jetzt einfach von "er" aus) in etwa die gleiche Kategorie fallen. Er sollte unbedingt einen Sänger finden, der tatsächlich auch singen kann. 1,5 Punkte dafür. Linkin Park - Given Up (von Sir Donnerbold) Ah Linkin' Park. Ewig nicht mehr gehört, insbesondere nicht die neueren Sachen. Finde ich ein bisschen simpel, aber insgesamt nicht schlecht. 3,5 Junip - Black Refuge (von endgueltig) Was soll ich dazu sagen? Immer wieder die gleichen Harmonien, kaum Abwechslung, gleicher Rhythmus, nichts spannendes. Die Stimme kann man ertragen, muss man aber nicht. 1,5. Alcest - Écailles De Lune (Part II) (von Tenza) Schon eher mein Musikgeschmack, ABER: Es gibt Bands mit guten Shoutern/Screamern/etc, aber Alcest gehört sicherlich für mich nicht dazu. Musikalisch aber wenigstens etwas anspruchsvoller als der Rest bisher. 2,5 Melody Gardot - Baby I'm a Fool (von Paula) Nette Stimme, souveräner Auftritt, angenehmer loungiger (das Wort gibt es nicht, oder?) Song, wunderbar entspannend, mit viel Gefühl gesungen. 4 David Garrett - Beethoven's 5th (von Onkelosi) Gefällt (mir als Konzertgitarrist), nette Interpretation. 4 White Denim - Mirrored And Reverse (von beetFreeQ) Langweilig. Meinem Vater würde das aber sicherlich gefallen (das darf jetzt nicht falsch verstanden werden. Mein Vater ist ein sehr musikliebender Mensch, der so ziemlich jedes Genre hört, dazu später mehr). Ah, jetzt hätte ich fast vergessen Punkte dafür zu vergeben: 2 Gareth Marks - Lady Of Leisure (von cimddwc) Interessant. Klingt irgendwie ein bisschen wie Prince + Simply Red. Mag ich beide, aber nur einzeln. Hier geht es zwar nur um die Musik, aber: das Video konnte ich mir echt nicht ansehen. Ah, die Punkte. Danke an Konzertheld für den Hinweis :D 2,5 Kasper Bjørke - Young Again (von Dekah) Und da ist auch schon der letzte Kandidat. Und der gefällt mir nicht. Aus dem Lied hätte man viel mehr machen können, so ist es leider immer der gleiche Beat, immer die gleichen Harmonien und die gleiche nervige Stimme. 1

23.10.2010. 21:57

Mein Freund die Deutsche Bahn

Als könnte ich hellsehen.
Gestern erst schrieb ich, dass mir Studium und Zugfahren sicherlich genügend Stoff zum Bloggen liefern würden - das hat sich heute direkt bewahrheitet. Als ich eigentlich schon dachte, ich würde die S9 Richtung Wuppertal nicht mehr pünktlich erreichen, rettete mich die Lautsprecheransage: "[...] die S9 Richtung Wuppertal Hbf über [...] fährt heute etwa 20 Minuten später ab [...]". Das ist im Normalfall nicht weiter schlimm. Aufgrund des guten Anschlusses in Essen-West/Essen-Hbf bleibt es dann auch bei 20 Minuten Verzögerung in meinem Zeitplan, ich komme also - wenn überhaupt - nur geringfügig zu spät zum Vorlesungsbeginn. Dann habe ich auch noch die "neue"(?) elektronische Fahrgastinformationstafel entdeckt, die folgenden Marquee-Text anzeigte: "[...] S9 [...] 10 Minuten später [...] fährt NICHT über Essen Borbeck [...] Essen West". Das kam mir recht gelegen, bedeutete es doch, dass die S9 direkt nach Essen Hbf durchfahren würde. Tatsächlich kam die S9 mit nur etwa 10 Minuten Verspätung, entgegen der Aussage der Durchsage also. Halbwegs gut gelaunt konnte ich mich also dann in die (angenehm warme) S9 setzen, in der Hoffnung vielleicht doch noch direkt den Anschluss zu bekommen. Das erwies sich allerdings als recht schwierig, denn in Bottrop Hbf hieß es plötzlich "Endstation", sowie "Von Bottrop fährt kein Zug mehr nach Essen" und "Nehmen Sie Taxi oder Bus". Ich entschied mich für letzteren, genauer gesagt den "SchnellBus" nach Essen Hbf. Der wäre sogar schnell gewesen, hätte die vordere Tür richtig geschlossen. So aber musste der Busfahrer des Öfteren den Bus "neu starten" (tatsächlich befand sich die digitale Haltestellenanzeige im März des Jahres 2000), wodurch ich es nicht mehr geschafft habe, die S1 in Essen Hbf pünktlich zu erreichen. Es war mittlerweile 14:15, um diese Uhrzeit hätte ich eigentlich bereits in der Uni sitzen sollen. Hat leider nicht ganz geklappt. Der Rückweg war dafür etwas angenehmer. Von Essen aus bietet sich für mich die S9 Richtung Haltern am See an, da ich aber äußerst skeptisch war, dass diese überhaupt fahren würde (die S9 in die andere Richtung ist ja schließlich auch nicht gefahren, außerdem hätte ich noch eine halbe Stunde warten müssen) bin ich dann doch lieber in die S2 Richtung Dortmund gestiegen und in GE Hbf ausgestiegen, anschließend mit der 302 nach Buer Rathaus gefahren. Eine kleine Odyssee durch das Ruhrgebiet ist doch auch ganz schön ;)

27.09.2010. 17:46

Nach langer Zeit wieder ein Blog

Der Titel sagt eigentlich schon alles.
Meine Schreibskills sind zwar nicht sonderlich hoch, das hindert mich aber nicht daran hin und wieder einen Blogeintrag zu schreiben. Besonders Zugfahren und Studium liefern einiges an Stoff, den ich hier unterbringen kann.
Trotzdem bin ich mir aber nicht sicher, ob ich es schaffe einigermaßen regelmäßig neue Artikel zu schreiben. Mal sehen :)

26.09.2010. 15:38